UNTERNEHMEN
   WERKZEUGBAU
   KONSTRUKTION
   SPRITZGUSS
   MONTAGE
   LASERSCHWEIßEN
   QUALITÄT
   JOBS
   KONTAKT
   AKTUELL
   AGB
   DATENSCHUTZ
   IMPRESSUM
AKTUELL
Die mkt - Metall- und Kunststofftechnik GmbH baut ihre Kompetenzen im Bereich Produktion weiter aus. Zu diesem Zweck haben wir eine Schwestergesellschaft in Rumänien gegründet. In der Universitätsstadt Lasi haben wir die MKT RO S.R.L. gegründet.

Rumänien und die Umgebung von Lasi gehören zu den am schnellsten wachsenden Märkten in Europa. Gerade die Automobilindustrie sieht in Rumänien großes Potential für zukünftige Unternehmensstandorte. Auch bietet Rumänien mit seinen knapp 20 Mio. Einwohnern den sechstgrößten Absatzmarkt in der EU nach Polen. Somit haben wir auch Chancen neue Märkte für uns zu erschließen.

Mit einem großen Potential an gut ausgebildeten jungen Fachkräften bieten sich uns und unseren Kunden neue Möglichkeiten neben der Produktion in Küssaberg. Gerade für Aufträge, bei denen sich eine hoch automatisierte Produktion nicht rechnet, können wir unseren Kunden alternative Produktionsmöglichkeiten aufzeichnen und diese auch realisieren.

Wir freuen uns darauf die MKT RO S.R.L. in den nächsten Jahren Stück für Stück zusammen mit unseren Kunden aufzubauen und weiter voranzubringen.
 


In die Zukunft durch Unterstützung unserer Jüngsten!

“Die Geschäftsführung kam mit der Frage auf mich zu, ob ich ein Projekt umsetzen möchte, um den Betrieb stärker zu digitalisieren.” … so Adrian Roseano, 18, in einem Interview mit der Reporterin des Filmteams für das Digiscouts-Projekt.

Eine Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums zur Unterstützung und Involvierung mittelständischer Unternehmen in das vollünfängliche Vorhaben unsere Betriebe mit großen Schritten in die Digitalisierung zu führen.

Adrian punktete im Digiscouts-Projekt 2021 des BmWi mit Kreativität und organisatorisch starkem Umsetzungsvermögen und erhielt somit die Möglichkeit als Gesicht für Digitalisierung im Mittelstand 2021 zu wirken und vertrat unseren Betrieb außerordentlich.

Folgen Sie Adrian beim BmWi auf Instagram und Youtube

Hier Folgen

Youtube :
https://www.youtube.com/watch?v=Wo62BsPRsdY

Instagram :
https://www.instagram.com/tv/CTEyLZ8qByy/?utm_medium=copy_link
 


Ein neues Ausbildungsjahr hat begonnen und somit heißt die Geschäftsleitung und ebenso alle Mitglieder der Firma mkt – GmbH unsere drei neuen Auszubildenden willkommen. Mit Eintritt in die Arbeitswelt bei mkt zum 1. September freuen wir uns sehr darüber, dass die Wahl ihres zukünftigen Ausbildungsgeschehens sich in den verschiedenen Arbeitsbereichen unseres Betriebes abspielen wird.

Als Metall – und Kunststoff verarbeitender Betrieb mit der Spezialisierung auf die Verarbeitung von technischem Kunststoff und der Fertigung komplexen Spritzgießteilen, Hybridteilen und 2k – Spritzgießteilen stärken wir unser personelles Fundament mit zwei Auszubildenden im Produktionsbereich der Verfahrensmechanik mit Spezialisierung zur Kunststofftechnik und ebenso einem Auszubildenden, der unser Team in unserem hauseigenen Werkzeugbau im Bereich Formenbau verstärkt.

Durch unsere flachen Hierarchien und teilweise abteilungsübergreifenden Arbeiten in unserem kleinen mittelständischen Unternehmen, erhalten unsere Neuankömmlinge gleich einen weitreichenden Eindruck in den vielschichtigen Aufbau unseres Inhabergeführten Betriebes.

Grundsätzlich werden unsere Auszubildenden nicht nur die typisch berufseinschlägigen handwerklichen und organisatorischen Abläufe in unserem Betrieb lernen, sondern auch während ihrer Ausbildungszeit abteilungsübergreifend einen weitreichenden Einblick in alle Abläufe erhalten.

Wir als Firma empfinden es als wichtig, allen unseren Neuankömmlingen einen vollumfassenden Einblick zu gewähren. Das sorgt zu Beginn erstens für ein gutes Verständnis, welche verantwortungsvollen Aufgaben zu bewältigen sind, um ein gutes Produkt entlang der Organisationskette zu Fertigen und ebenso welche komplexen Aufgaben jeder einzelne Auszubildende zukünftig zu vollziehen hat, sodass jeder einzelne in seiner individuellen Entwicklung und wir gesamt als Firma voran kommen und weiter unser Fundament für die Zukunft ausbauen können.

Wir wünschen euch allen auf eurem Weg ins Leben viel Erfolg.
Gez.

Die Geschäftsleitung
 


Noch Analog oder schon Digital?

MKT hat sich zum Ziel gesetzt sich stets als Firma in allen Bereichen weiterzuentwickeln. So auch im digitalen Bereich.

Den Grundstein legte die Firma im Januar 2020 mit der Neuanschaffung eines multifunktionalen und leicht zu bedienenden neuen ERP Systems bei dem alle Bereiche des Betriebs nun mehr und mehr vernetzt werden können. Zeit ist Geld. Darum setzen wir auf Timeline®.

Ein administrativer Neustart zur Bewältigung zukünftiger Aufgaben in ein neues digitales Zeitalter.

Aus diesem Grund stehen wir nun auch in enger Zusammenarbeit mit dem RKW Kompetenzzentrum zur Konzeptionierung und Entwicklung eines neuen Digitalisierungsprojektes.

Zur Unterstützung desselben erklärte sich unser Auszubildender Adrian Roseano bereit sich dieses Unterfangen zu Herzen zu nehmen.

Herr Roseano setzt nun, in Beratung mit dem RKW, die Ideen in unserem Betrieb um, welche sich als großes Digitalisierungspotential auszeichnen werden.

Bei der Digitalisierung geht es Grundsätzlich darum digitale Repräsentationen von analogen Informationen zu schaffen, wie zB. Umbau- oder Montageanweisungen, im Bereich des Werkzeugbaus, oder einfach gesagt einen digitalen Fingerprint physischer Objekte oder Ereignisse zu erhalten. Dies gewährleistet uns zukünftig eine leichtere, schnellere und präzisere Verwaltung der Daten und somit auch unserer Produktionsprzesse.

Ziel dabei ist es die digitalen Informationen die gewonnen werden eindeutiger und definierter zu speichern, zu verteilen und mit ihnen in einem übersichtlichen und umgänglicheren Weg, als zu vor, arbeiten zu können.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit RKW und danken Herrn Roseano für einen Einsatz und der Realisierung dieses Projektes.

Erfahren Sie Hier mehr über das RKW Kompetenzzentrum.

https://www.rkw-kompetenzzentrum.de/
 


MKT feiert wichtige Stütze!

Seit vier Jahrzehnten hält Bernd Hauffe dem Unternehmen die Treue. Für die lange Betriebszugehörigkeit erhält er eine Ehrenurkunde.

Küssaberg (tpr).
Ein Betriebsjubiläum der besonderen Art wurde dieser Tage bei der Firma MKT-Metall und Kunststofftechnik GmbH in Küssaberg gefeiert. Bernd Hauffe (60) wurde für 40 Jahre Unternehmenstreue geehrt.
Eingesetzt wurde Bernd Hauffe in der Abteilung "Grundkörperbestückung". Dort hat er verschiedenste Teile sortiert und vom Anguss getrennt. Viele verschiedene Situationen der Firmengeschichte erlebte er mit und blieb stets dem Unternehmen treu. "Vielseitig einsetzbar" sei er, lobte Geschäftsführer Wolfgang Ebner während der Ehrung und betonte "keine der Maschinen hatte die Fähigkeiten wie Herr Hauffe". Ebenfalls gelobt wurde der Jubilar von Bürgermeister Manfred Weber, der betonte: "es sei eine tolle Leistung, so viele Jahre in einer Firma zu verbringen." Unter dem Applaus der Arbeitskollegen überreichte Wolfgang Ebner Blumen und Präsente im Namen der Firma und Belegschaft. Außerdem überreichte ihm Bürgermeister Manfred Weber eine Ehrenurkunde vom Staatsministerium Baden-Württemberg.

Bild der Jubilarehrung (von links) Wolfgang Ebner, Bernd Hauffe, Manfred Weber

 


Ein weiterer erfolgreicher Zeitabschnitt für die mkt Metall- und Kunststofftechnik GmbH durch die erneute Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015. Erneut wurden wir auf Herz und Nieren geprüft in einem 2-tätigen umfangreichen Durchlauf. Mit der wiederholten erfolgreichen Überprüfung konnten wir nachweisen, dass wir die hohen Qualitätsansprüche unserer Auftraggeber und Kunden dauerhaft und nachhaltig erfüllen. Der Ansporn den wir uns letztendlich dadurch setzen, mündet schlussendlich in der Zufriedenheit unserer Kunden, dem Wachstum unserer Firma, der weiteren qualitativen Verbessereung unserer Produkte, sowie der stetigen Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre.
 


Mit dem Digitalmikroskop VHX-6020 ist es möglich, mikroskopische Analysen berührungslos und zerstörungsfrei vorzunehmen, die Ergebnisse zu digitalisieren und Zustände der Proben festzuhalten. Durch den modularen Aufbau besteht die Möglichkeit,eine leistungsstarke Kamera an einem Stativ mit verschiedenen Zoom-Objektiven zu koppeln,um Bilder von 0,1 bis 5.000-facher Vergrößerung zu erhalten (jetzige Ausstattung: bis 200-fach). Mit einer Vergrößerung von bis 200-fach sind tiefenscharfe Aufnahmen mit einerAuflösung von < 10 &#956;m möglich. Mit dem handbetriebenen x-y-Verfahrtisch (50 x 50 mm) kann die gewünschte Stelle fein justiert werden. Eine Besonderheit des Gerätes bietet zudem der mobile Einsatz am2 m langen Kamerakabel abseits des eigentlichen Stativs für Aufnahmen an großen Objekten und schwer zugänglichen Stellen. Das Digitalmikroskop VHX-6020 ist in der Lage, 3-dimensionale Bilder von Proben zu erstellen. Durch die motorisierte z-Achse am Objektiv kann per Knopfdruck ein Scan der Oberflächentopographie, mit einer Wiederholgenauigkeit von bis zu 500 Nanometern, aufgenommen werden. Durch das Kippstativ wird eine euzentrische Betrachtung der Proben aus verschiedenen Winkeln gewährleistet, ohne diese berühren zu müssen. So kann im Echtzeitbild der Einfluss sich verändernder Lichtverhältnisse auf optisch schwierigen Oberflächen beobachtet werden. Das Digitalmikroskop verbindet die Darstellung und Visualisierung von Oberflächen und die Auswertung mittels einer Vielzahl von Messanwendungen (Partikelzählung, Längenmessungen, Vergleich von 3D-Volumenbildern, etc.). Die Anschaffung des DigitalmikroskopsVHX-6020 ermöglicht die Verbindung von Optik und digitaler Messtechnik gewusst zu verbinden und zu perfektionieren.

Wir sind somit in der Lage schnell und effizient Probleme zu analysieren, Auswertungen und Messberichte oder teilespezifische Präsentationen erstellen.
 


Die Firma mkt hat ihren Maschinenpark erweitert.

Mit der Laserschweißmaschine-ALW200 decken wir den Bereich der Laserschweißtechnik Richtung Reparaturschweißen ab und
können somit ihre Ausfallzeiten, die durch Beschädigung oder Verschleiß entstehen auf ein Minimum reduzieren.

Kundenspezifische Form- und Konturänderungen können gedeckt werden.
Zudem bieten wir unseren Service für das Schweißen von Kleinserien und dem Verbindungsschweißen an.
 


Im April 2018 haben zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Staplerschein erfolgreich absolviert.

Den erforderlichen Nachweis über den Staplerschein, ist ähnlich wie ein Führerschein im Rahmen einer - wenn auch relativ kurzen - Ausbildung mit theoretischen und praktischen Lerneinheiten gestaltet.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage einen Stapler zu führen und besitzen ab sofort eine weitere Zusatzqualifikation.
 


Kiwanis ist eine weltweite Organisation von Freiwilligen, die sich aktiv für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft einsetzen.

Am 23. Januar 2018 haben ca. 25 Männer vom Kiwanis-Club Waldshut-Tiengen unsere Firma besichtigt.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Mitglieder, für den Besuch bedanken.
 


Um den Gedanken des Umweltschutzes weiter zu unterstützen, haben wir in Küssaberg auf dem firmeneigenen Parkplatz eine neue E-Tankstelle realisiert. Im Dezember 2017 wurde die neue Ladesäule eingeweiht.

Auf unserem gut zugänglichen Parkplatz kann ab sofort auf zwei Parkflächen Strom getankt werden.
Wir bieten so unseren Kunden und Besucher von E-Fahrzeugen die Möglichkeit, während ihres Aufenthalts in der Firma ihre Batterie wieder aufzuladen.

Mit der Installation der Strom-Tankstelle hat die mkt GmbH einen weiteren Schritt zur Umsetzung ihrer nachhaltigen Firmenphilosophie getan. Nämlich nachhaltig zu handeln und sparsam mit den Ressourcen umzugehen.
 


Mit dem Einsatz von 3 neuen elektrischen Maschinen konnten wir einen weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft machen.
Elektrische Spritzgießmaschinen sind energieeffizient, geräuscharm, sauber und präzise.

Wir bieten somit verbesserte Umwelt- und Arbeitsbedingungen.
Unsere Kunden profitieren zudem von größtmöglicher Prozesssicherheit und Kosteneffizienz.
 


Erneut wurden unsere Firma im jährlichen Wiederholungsaudit auf Herz und Nieren geprüft. Mit der wiederholten erfolgreichen Überprüfung ohne Abweichung konnten wir erneut nachweisen, dass wir die hohen Qualitätsansprüche unserer Auftraggeber und Kunden dauerhaft und nachhaltig erfüllen. Grundlage für ein funktionierendes Qualitätsmanagementsystem sind eine klare Führung, ein hohes Qualitätsbewusstsein aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ständige Kontrollen vor, während und nach der Fertigung. Dies stellt einen wichtigen Baustein unserer Wettbewerbsfähigkeit dar und sichert die Erfüllung der hohen Qualitätsforderungen unserer Kunden. Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter und an die hervorragende Leistung unseres QS Teams.
Die Geschäftsleitung
 


3D-Drucken von Kleinserien und Prototypen im FFF-Verfahren

Mit Hilfe unseres 3D-Druckers können wir Kleinserien und Prototypenteilen aus technischen Kunststoffen
wie Beispielsweise ABS und PA6 für Sie herstellen.
Das Werkstück wird im FFF-Verfahren (Fused Filament Fabrication) schichtweise aufgebaut und verfügt über eine seriennahe Festigkeit,
sowie einer Maßhaltigkeit in Zehntelbereich.

Bauteile bis zu einer Größe von 350 x 200 x 200 mm können wir mit diesem Verfahren fertigen, auch Teile die im herkömmlichen Spritzgießverfahren nicht herstellbar wären.
Bereits im Entwicklungsstadium haben Sie nun die Möglichkeit Ihre Entwürfe bzw. Prototypen in die Hand zu nehmen und sie so beurteilen zu können.

Mit dem FFF-Verfahren ist es uns möglich fast jede Geometrie zu fertigen. Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihre Teile wirtschaftlich und Spritzgussgerecht zu optimieren und Sie so mit unserer langjährigen Erfahrung bis zur Serienfertigung zu begleiten.
 


Wärmebildkamera von Testo erhält Design-Auszeichnung

Die Wärmebildkamera von Testo ist mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnet worden.
Wir als Lieferant, sind stolz darauf, ein hochwertiges Qualitätsprodukt zu produzieren.

http://www.badische-zeitung.de/lenzkirch/waermebildkamera-von-testo-erhaelt-design-auszeichnung--115227897.html